Montag, 30. Mai 2016

Gemeinsam in die Woche | Beerig

Hallo ihr Lieben!

Heute wird es fruchtig bei uns! Das Thema lautet nämlich 'beerig'. Jetzt, wo langsam der Sommer beginnt und man sich viele frische Beeren pflücken kann ist das doch sehr passend! Deswegen haben wir euch unsere liebsten beerigen Lacke rausgesucht um sie euch zu zeigen.

revojas:

Ich zeige euch heute It's a very berry bash von Catrice. Die Farbe des Lackes erinnert mich an ein schönes, dunkles Kirschrot. Wie der Name schon sagt auf jeden Fall passend zum Motto!



Ich habe den Lack hier zwar schonmal gezeigt, diesmal habe ich aber ein etwas helleres Rot als Base genommen, um den Lack noch roter und kräftiger aussehen zu lassen. Ich finde, man sieht auf den Bildern deutluch einen Unterschied - mit einer roten Base wirkt der Lack deutlich dunkler, was mir persönlich nochmal besser gefällt.





Leider hat es hier bei mir die letzten Tage durchgehend geregnet und es war tagsüber sehr dunkel, deswegen gibt es diesmal fast nur Bilder mit Blitz.
Den Lack, den Laura euch heute zeigt, finde ich auch super!

Elle:

Ich habe für das Thema 323 von Sophin rausgesucht.


Es handelt sich um einen jellyartigen rot/pink/lilanen Lack mit verschieden großen, schwarzen Partikeln drin, der mich einfach total an Himbeeren erinnert und somit perfekt zu unserem heutigen Motto passt! Ich habe drei Schichten lackiert, das nächste Mal benutze ich auf jeden Fall eine ähnlich farbige Base.
Außerdem habe ich einen Peel off Lack drunter lackiert, weil das ablackieren sonst sehr anstrengend geworden wäre.
Ich mag diese Farbe wirklich sehr, sehr gerne und finde, die schwarzen Pünktchen geben ihm einen echt besonderen Touch!





Was sind eure liebsten Sommerlacke?

Alles Liebe und einen guten Start in die Woche wünschen euch
revojas & Elle ❤️

Sonntag, 29. Mai 2016

Networks LE | Catrice

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche erhielt ich ein Testpäckchen von Cosnova, in der die akutelle Networks LE von Catrice enthalten war.
Sie soll von Ende Mai bis Mitte Juli erhältlich sein, bei uns gibt es sie allerdings schon seit Mitte des Monats in den Drogerien und ist auch schon ziemlich abgegrast. Was schade ist, da sie echt tolle Produkte enthält!


In meinem Päckchen enthalten waren:

Vier Nagellacke, ein Lip Balm, zwei Lidschatten (jedoch in der gleichen Nuance), und ein mattierendes Puder.

Fangen wir mit den Lacken an:


Ich habe zwei mintfarbene Lacke erhalten (der kräftigere Green NETtraction und der zartere Mint Mashup) sowie der peachige Mashed Peach (der auf meinen Fotos viel zu Orange wirkt) und der pastellrosane Nude NEtisfaction.
Außerdem in der LE enthalten, aber nicht in meinem Paket ist der mauve-farbende M-Ashy.

Hier Tragebilder:

Green NETtraction:




Mint Mashup:



Mashed Peach:



Nude NETisfaction:



Die Lacke benötigen alle zwischen zwei und drei Schichten um zu decken. Irgendwie fand ich die Pinsel nicht ganz so super, aber die Farben finde ich allesamt richtig toll!

Weiter geht's mit dem Lidschatten:

Wie gesagt war bei mir zweimal der gleiche enthalten und zwar Nude NETisfaction. Ich finde diesen Ton sehr toll! Außerdem in der LE gibt es noch zwei weitere Lidschatten namens Melt Down Brown und Mint Mashup.
Ich mag solche dezenten Lidschattenfarben total gerne, genau mein Beuteschema!



Nun zu dem Lip Balm:

Sein Name ist Mashed Peach und er hat ein zartes, pastelliges Apricot. Es ist eher ein Pflege- als ein Farblack, hinterlässt jedoch einen pastelligen Glanz auf den Lippen. Gefällt mir sehr gut und fühlt sich auch tatsächlich sehr pflegend an!



Zu guter Letzt das Puder:

Es soll Make up fixieren sowie glänzende Haut mattieren. Ich habe es ehrlich gesagt noch nicht getestet, da ich nicht so der Puder Fan bin. Die Optik gefällt mir allerdings!


Weitere Produkte der LE, die nicht in meinem Päckchen waren sind ein Blush, ein Puderpinsel und Nail Sticker mit der gleichen Netzoptik in der auch die Produkte gehalten sind.


Vielen Dank an Cosnova für dieses tolle Päckchen! Vielleicht habt ihr ja Glück und könnt einige Produkte dieser LE ergattern, es lohnt sich auf jeden Fall!

Alles Liebe,
eure Laura ♥

Samstag, 28. Mai 2016

Masura | die tollsten Magnetlacke, die ich kenne! ♥

Hallo ihr Lieben!

Nachdem es hier die letzten Tage recht ruhig war, kommt heute ein längerer Post für euch. Ich durfte nämlich Lacke von der russischen Marke Masura testen.
Bereits im Februar schrieb mich Masura an, ob ich nicht Lust hätte welche ihrer Magnetlacke zu testen, da sie demnächst auch in Europa erhältlich sein sollten. Da ich Masura schon lange von Instagram kannte und die Lacke auf den Bildern super toll fand, habe ich natürlich sofort Ja gesagt.
Leider ging das Päckchen verloren und der Zoll wollte auch nicht so recht mitspielen, aber im Mai hielt ich dann irgendwann ein tolles Päckchen mit fünf Magnetlacken, einer schwarzen und einer weißen Base sowie einem Magneten in der Hand!




Generell vorweg zu allen fünf Magnetlacken mag ich folgendes sagen: sie decken in bereits iner Schicht und haben auch eine leicht zähere Konsistenz, lassen sich aber prima lackieren. Man muss nur stark aufpassen nicht an die Nagelhaut zu kommen, da das Clean up dank der starken Pigmentierung nicht so leicht ist.
Auf meinen Bildern seht ihr immer zwei Schichten und ich habe weder die schwarze noch die weiße Base benutzt (am Ende des Posts zeige ich euch noch Fotos mit Base und sage euch auch, warum ich sie unnötig finde).

Der Magneteffekt ist extrem stark; ich habe in meiner Sammlung zwar bereits andere Magnetlacke, aber von denen ist wirklich keiner vergleichbar mit denen von Masura. Auch der Magnet selber ist stärker als der von anderen Marken. So ist es möglich, die stehenden Lackfläschen umzuschmeißen, wenn man den Magneten daneben hält!

Nun aber zu den Lacken!

Mint & Basil:

Los geht's mit meinem Favoriten, von dem ich insgeheim stark gehofft hatte, das er in dem Paket sein würde.


Dieser Grünton ist einfach so toll und der Magneteffekt macht unglaublich viel her. Ich konnte garnicht anders als permanent meine Nägel anzustarren! Dieser Lack ist meiner Meinung nach ein absolutes Must-have!




Cobalt Damassè:

Weiter geht's mit dem blauen Lack.


Noch so ein tolles Teil! Ich bin an sich ja garnicht so der Riesenfan von blauen Lacken, aber durch den Magneteffekt wirkt der hier einfach so besonders!
Ein kleines Manko: ich hatte das Gefühl, dass sich nach dem Lackieren irgendwie wieder ein bisschen der Magneteffekt verflüchtigt. Ich bin extra lange mit dem Magneten über dem Lack geblieben (Masura selbst empfiehlt 3-5sek, die ich deutlich überschritten habe). Trotzdem waren nach einigen Minuten die "Kanten" wieder verschwommen. 



Silk Haze:

Dieser rote Lack dürfte sicherlich auch dem ein oder anderen von euch sehr gut gefallen!


Auch bei diesem Lack war es so wie bei dem blauen: nach einigen Minuten hat sich der Magneteffekt relativiert und der Effekt war nicht mehr ganz so extrem zu sehen wie z.B. bei dem grünen.

Trotzdem finde ich ihn super schön!




Kashmiri Chilli:

Wie soll ich diese Farbe beschreiben? Am ehesten trifft es wohl kupferfarben!


In der Flasche fand ich diese Farbe richtig langweilig, lackiert hat er mich extrem positiv überrascht! Bei ihm hat der Magneteffekt genauso gut funktioniert wie bei dem grünen Lack und es ist nichts im Nachhinein verschwommen.  Außerdem passt er toll zu meiner Haarfarbe!



Between Two Rivers:

Zu guter Letzt nun noch der silber/graue Lack.


Auch diesen Lack fand ich in der Flasche eher langweilig. Um ehrlich zu sein hat sich das auch auf den Nägeln nicht geändert, zudem ist der Magneteffekt bei diesem hier nach einigen Minuten komplett verschwommen. Auch bei dem blauen und dem roten Lack habe ich ja erwähnt, dass der Effekt irgendwie nachgelassen hat, er war allerdings immer noch sehr gut erkennbar, bei diesem hier jedoch fast garnicht mehr.



Das waren also die fünf Farblacke.

Wie bereits erwähnt waren auch eine schwarze und eine weiße Base enthalten. Ich würde hier jedoch vom Kauf abraten. Es macht absolut keinen Unterschied für den Magneteffekt (anfangs dachte ich, dass vielleicht deshalb die Partikel bei einigen Lacken wieder so miteinander verschmelzen, das passierte jedoch genauso mit der Base).
Sehen kann man die Base auch nicht, da die Lacke sowieso so gut decken. Die Base hat jedoch einen Nachteil: wenn ihr sie lackiert habt, muss der Farblack dadrüber natürlich ein Stückchen weiter an die Nagelhaut lackiert werden, ansonsten schaut ja ein schwarzer bzw. weißer Rand heraus. Und dabei läuft dann schnell Farblack in die Nagelhaut und dieser lässt sich nicht wirklich gut entfernen, da die Pigmentierung einfach extrem stark ist.
Außerdem sorgt die Base für extremes Chipping. Ich habe mal testweise alle Nägel halb in schwarz, halb in weiß lackiert und dann jede Farbe auf je einem Nagel getestet. Hier seht ihr das unschöne Ergebnis:



Ich hoffe, ihr habt überhaupt den Post bis hier hin gelesen ;) Ich bin absolut fasziniert von diesen Lacken, besonders vom grünen Mint & Basil und dem kupferfarbenen Kashmiri Chilli, einfach weil der Magneteffekt hier am besten gehalten hat. Aber auch den roten Silk Haze und den blauen Cobalt Damassé kann ich total empfehlen, denn selbst wenn der Effekt hier etwas verschwimmt, ist er trotzdem noch genial.
Nur von Between Two Rivers war ich enttäuscht. Von den Baselacken rate ich außerdem auch ab. Der Magnet muss noch zusätzlich gekauft werden, er ist nicht automatisch bei der Bestellung dabei. Ich schätze jetzt mal, dass ein anderer schmaler Magnet genauso gute Dienste leistet und die Mustermagneten von anderen Lackmarken auch gut funktionieren, hab das jedoch nicht getestet.
Kaufen könnte ihr die Lacke von Masura bei Hypnotic Polish und Nailland Hungary!

Vielen Dank an Masura für das kostenlose zur Verfügung stellen!

Alles Liebe,
eure Laura ♥





Samstag, 21. Mai 2016

Cooper King | Astor

Hallöchen!

Nachdem ich in unserem Gemeinschaftspost letztens Cooper King von Astor als Base für mein Design benutzt habe, wollte ich ihn euch gerne nochmal solo zeigen, weil ich wirklich überrascht war, wie gut er mir eigentlich gefällt.



Cooper King erschien vor einigen Jahren mal in einer LE von Astor, gemeinsam mit ein paar anderen duochromen Lacken. Ich musste damals umbedingt alle haben und lackiert habe ich seitdem keinen einzigen. Tatsächlich besitze ich inzwischen auch nicht mehr alle dieser Lacke. Aber zumindest diesen hier wollte ich gerne noch lackieren bevor er in den Blogsale wandert.


Ich habe eine schwarze Base lackiert, da duochrome Lacke so ja meist besser zur Geltung kommen. Dadrüber habe ich dann eine Schicht Cooper King lackiert. Und was soll ich sagen, ich war richtig begeistert von diesem Lack! Für einen 2€-Drogerielack kann man sich wirklich garnicht beschweren.

Er changiert schön zwischen einem eher lilafarbigen Ton und geht dann etwas in grünliche/kupferfarbende (ist er Name am Ende ein Tippfehler und er soll eigentlich Copper King heißen? Wer weiß...).






Was sagt ihr zu diesem Lack?

Alles Liebe,
eure Laura ♥