Freitag, 31. Juli 2015

Essie Neon | Make some Noise für den Blue Friday

Hallo ihr Lieben!

Für den Blue Friday von Ms Linguini und Ida habe ich heute Make some noise aus der Essie Neon Kollektion 2015!
Vorweg: der Name "Neon" ist wie immer bei Essie ein Witz. Die Farben sind nicht neon. Niente!
Was allerdings nichts daran ändert, dass sie einfach ziemlich schön und knallig bunt sind! Noch knalliger, wenn man einen weißen Lack drunter lackiert (was bei den folgenden Fotos jedoch nicht der Fall ist!).


Dann noch eine Sache zu den Fotos: die Farbe ließ sich schwer einfangen und ist auf den Fotos zu hell und zu türkis. Es handelt sich eher um ein blau-blau, was leicht ins petrolfarbene geht. Also so minimal zumindest. Hellblau oder türkis ist es jedoch nicht.
Lackieren ließ der Lack sich sehr gut, er deckt in zwei dünnen Schichten oder einer dicken. Das einzige Minus ist das ablackieren, denn wie blaue Lacke das hin und wieder mal so machen, verfärbt er stark die Nagelhaut. Er sollte also auf jeden Fall auch mit schützendem Basecoat lackiert werden.


Ich hab euch Make some noise mal neben andere Blautöne gelegt. Ihr findet ihn in der Mitte, rechts davon ist Kiko 385, der ein reineres Blau hat und links davon Kiko 341, der einen stärkeren Grünstich hat. MSN befindet sich farblich genau zwischen den beiden.
Insgesamt finde ich die Farbe wirklich sehr toll und schön leuchtend, passend zum Sommer!








Ich habe mir übrigens das Miniset gekauft, die anderen drei Farben werden natürlich auch in den nächsten Tagen hier sehen zu sein!


Alles Liebe,
eure Elle ♥

Donnerstag, 30. Juli 2015

Glitzer Rosen-Stamping in Pink

Huhu ihr Lieben!

Ich hatte mal wieder Lust auf Stampen und ein mädchenhaftes Design, deshalb habe ich mit meiner Moyou Pro Collection 08 Platte gestampt und mich diesmal für ein Rosenmuster entschieden. Außerdem habe ich ein kleines Foto-Shooting mit meinem Hamster Herbert gemacht!



Als Base trage ich My Vampire is buff von OPI, einer meiner liebsten Nude-Töne. Gestampt habe ich mit Kiko 504 Pearly Glaze Pink. Hierbei handelt es sich um ein Pink mit Holo-Glitzer. Ich finde die Kombi der beiden Lacke soo schön! Leider ist es im Moment sehr grau draußen, deswegen ist der Glitzer nicht so gut herausgekommen auf den Fotos!




Und hier habe ich noch ein kleines Fotoshooting mit Herbert gemacht. Es ist garnicht so einfach, ihn still zu haltem, da der Kleine so verfressen und hyperaktiv ist :-D




Wie findet ihr mein Stamping-Design?

Alles Liebe,



Mittwoch, 29. Juli 2015

Flieder Chevrons

Seit einiger Zeit steht schon der Colouralike 511 bei mir rum, ein holografischer fliederfarbener Lack.
Naja, holografisch nicht so sehr. Er gehört zwar zur Holo-Reihe und ein gewisser Holo-Schimmer ist auch vorhanden, allerdings nicht sooo stark!
Gemeinsam mit Dirty Berry von Catrice und Chevrons von Svenjas Nailart habe ich ein kleines Muster gepinselt:


Zu erst einmal muss ich mich für die Fotos entschuldigen: ich bin erst zwei Tage nach dem Lackieren zum Knipsen gekommen und da hatte ich dann irgendwie schon reichlich Tipwear..
Trotzdem wollte ich euch das Design nicht völlig vorenthalten, da es mir eigentlich gut gefallen hat!



Der Grund, warum ich letztendlich so lange mit dem Lackieren von 511 gewartet hatte war folgender:
In der Flasche sehen er, Dirty Berry sowie Eerie von piCture pOlish allesamt sehr ähnlich aus. Außerdem stark in die gleiche Richtung geht Hema 55 Holographic Purple. Also irgendwie nichts neues.
Als ich ihn dann doch lackiert habe, musste ich feststellen, dass er dann doch ganz anders aussah, viel heller als der Rest. Ich hab euch mal ein Vergleichsfoto gemacht. Von unten links nach rechts seht ihr:

Eerie - piCture pOlish
Dirty Berry - Catrice
511 - Colouralike
55 Holographic Purple - Hema


Hier übrigens nochmal Colouralike 511:



Vielleicht merkt ihr ja, wie sehr ich diese Farbfamilie mag. Geht es euch ähnlich?

Alles Liebe,
eure Elle ♥

Dienstag, 28. Juli 2015

Jetzt wird's bunt! | Anleitung für Splatter Nails

 Hallo ihr Lieben!

Am Sonntag war ich auf dem Farbgefühle Festival und habe für diesen Anlass bunte Splatter Nails designt. In diesem Post möchte ich euch eine kleine Anleitung geben, wie genau ich das gemacht habe. Inspiriert wurde ich dazu von diesem Design von naillouisaart auf instagram. Louisa und ich haben nicht nur dieselbe Mani getragen, sondern uns auch auf diesem Festival getroffen, das Foto von unseren Nägeln zeige ich euch am Ende von diesem Post :-)
 


Für meine Variante der Splatter Nails braucht ihr folgendes:
  • Einen Baselack und mehrere Farblacke, ich habe 5 Stück benutzt (Foto findet ihr weiter unten)
  • Wattestäbchen in der Anzahl eurer Farblacke, in meinem Fall 5
  • Einen Pinsel und Nagellackentferner zum Säubern 
  • Ein kleines Stück Papier

V.l.n.r.: China Glaze - Flip Flop Fantasy, Catrice - I'm not a greenager, Miss Sporty - 14, P2 - summer to go!, essence - wild white days, CG - Pool Party

 Ihr geht folgendermaßen vor:
  • Zuerst macht ihr die Watte von den Wattestäbchen ab an beiden Seiten - mit Hilfe von etwas Wasser geht das ganz leicht
  • Lackiert eure Nägel mit dem Baselack (Weiß)
  • Wenn das gut getrocknet ist, gebt ihr einen Tropfen eurer ersten Farbe auf das Papier und tunkt das Wattestäbchen hinein
  • Pustet nun entschlossen in das Stäbchen rein und haltet es dabei über den Nagel, ich habe es so 5cm weit entfernt gehalten
  • Wiederholt das mit den anderen Farben auf allen Nägeln, nehmt dabei für jede Farbe ein neues Stäbchen
  •  Säbert eure Haut mit dem Nagellackentferner und dem Pinsel
  • Evlt einen Top Coat auftragen
Hier noch einige Tipps: Wenn ihr das Colour Stop! von P2, Latexmilch oder andere Mittel habt um eure Haut zu schützen, tragt diese vorher auf, das spart euch viel Zeit und Nagellackentferner. Und wenn ihr das Wattestäbchen in den Lack tunkt, sollte das Loch vollständig ausgefüllt sein, sonst wird der Lack nicht herausgepustet. Man kann natürlich auch einen Strohalm nehmen, dann wird das Ergebnis aber nicht so schön. Und nehmt flüssigere Lacke!




Ich hoffe, meine kleine Anleitung hat euch weitergeholfen und ihr traut euch auch mal an Splatter Nails heran. Ich werde das ganze nochmal mit Pastellacken ausprobieren, ich finde diese Technik wirklich toll! Und eure Nägel sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Hier wie gesagt das Foto mit meiner liebsten Louisa, es war echt toll, dich mal in Echt kennenzulernen!


Alles Liebe,

Montag, 27. Juli 2015

Gemeinsam in die Woche | Akzentnagel

Hallo ihr Lieben!

Heute zeigen wir euch zwei verschiedene Designs, in die jeweils ein Akzentnagel involviert ist!


Elle:

Also bei der heutigen Themenvorgabe war bei mir mal wieder der Wurm drin, obwohl eigentlich alles ganz gut losging :/


Zuerst einmal habe ich alle Nägel mit Black is back von essence in schwarz lackiert. Der Lack ist sehr deckend, bereits in einer Schicht. Das blöde ist nur, dass der Pinsel breiter ist als meine Nägel, was eine ziemliche Sauerei veranstaltet hat. Auch trocknet er sehr langsam.

Im zweiten Schritt habe ich dann Fantasy Fire von Max Factor lackiert, ein supertoller Topper, den ich eigentlich viel zu selten verwende. Der hat so einen tollen Effekt über schwarzem Lack!
Fantasy Fire ist multichrome und so haben meine Nägel dann in manchem Licht rot und braun geschimmert, in anderem Licht giftgrün und in wieder anderem ockerfarben. Genial ♥

Für den Akzentnagel habe ich dann spontan ein bisschen mit gold auf dem Ringfinger rumgemalt. Das Ergebnis hat mir zwar gefallen, war allerdings etwas schlicht. Und dann habe ich mich total verkünstelt und es sah so schrecklich aus, dass ich alles wieder abgemacht habe. Oh mann!
Auf jeden Fall habe ich mich dann entschieden, den Ringfinger mit Love.Angel.Music.Baby von OPI zu lackieren und mit Nailvinyls von Svenjas Nailart eine Lilie (wieder mit Fantasy Fire über schwarz) in die Mitte gesetzt.



Das war dann zwar immer noch schlicht, allerdings wollte ich nun kein Risiko mehr eingehen und dieses Ergebnis hat mir dann eigentlich auch gut gefallen. Manchmal braucht es einfach mehrere Anläufe :)

Auf dem nächsten Bild seht ihr übrigens nochmal, wie Fantasy Fire in einem anderen Licht sofort eine komplett andere Farbe bekommt:




revojas:

Ich hatte total Lust, meine Nägel passend zum Sommer in Koralle zu lackieren. Dazu habe ich Meet me at Coral Island von Catrice lackiert. Auf dem Ringfinger habe ich dann mit Striping Tape verschiedene Dreiecke abgeklebt und in Weiß und Gold akzentuiert. Auf die restlichen Nägel kamen dann noch dreieckige Nieten von Ladyqueen. Mit meinem Code BBLC15 bekommt ihr dort 15% auf eure Bestellung und im Moment ist da Summer Sale!
Bei dem Akzentnagel habe ich mich von Paulinas Passion inspirieren lassen.




Die Fotos sind leider diesmal nicht so schön geworden, ich habe sie am Samstag gemacht und da war es grau und stürmisch draußen. Aber weil der Post mit meinem Hamster Herbert letzte Woche so gut angekommen ist, hat er sich nochmal auf zwei Fotos geschmuggelt ;-)




Was denkt ihr von Akzentägeln? Oder muss immer alles gleich lackiert sein?

Alles Liebe,
Elle & revojas ♥

Sonntag, 26. Juli 2015

Neon London calling

Heute geht es bei mir etwas wilder und planlos zu. Beziehungsweise planlos nicht direkt, denn vor dem Lackieren hatte ich recht genaue Vorstellungen über das Design. Ich wollte gerne ein Neon-Gradient mit Beach Bag und Sun Hat von Model's Own machen.
Nachdem ich die weiße Base fertig hatte, war ich dann allerdings mal richtig spontan, hab alle Pläne über den Haufen geworden und Highlight of my Summer von China Glaze hinzugeholt und einfach mal wild drauflos getupft.
Das sah schon ziemlich fancy aus und ließ sich eigentlich nur noch durch ein völlig random Stamping mit London-Motiven toppen!


Das sind sie also, meine Neon London-Nägel mit schiefer Tower Bridge!  Eigentlich ein eher untypisches Design für meine Nägel finde ich, trotzdem fand ich es irgendwie auch cool!
Weil ich euch eigentlich schon alles dazu gesagt habe, kommen hier noch zwei, drei Fotos sowie ein paar Fotos ohne Stamping, ich halte ja lieber zwischendurch mal alles fest, bevor ich es irgendwie versau ;)






Macht ihr euch vorm Lackieren immer einen genauen Plan und legt ihr manchmal auch einfach ganz wild drauf los?

Alles Liebe,
eure Elle ♥

Freitag, 24. Juli 2015

Electric Nemesis

Letztens Wochenende stand mir mal wieder der Sinn nach etwas aufwändigerem. Ich glaube, der "offizielle" Name für so ein Design lautet Scaled Gradient, ich bin mir allerdings nicht ganz sicher. Auf jeden Fall seht ihr ja auf den Fotos, was ich da fabriziert habe.
Benutzt habe ich dazu übrigens den pinken Electric Dream und den roten Nemesis, beide von piCture pOlish.


Ich beschreibe euch mal kurz die Technik in einzelnen Schritten:
1: Zuerst habe ich ein normales Gradient gemacht, bei dem das Rot an der Nagelspitze und das Pink unten am Nagelbett war.


2: Dann habe ich Nailvinyls von Svenjas Nailart aufgeklebt.
3: Als letztes habe ich nochmal mit den gleichen Farben ein Gradient getupft, diesmal allerdings mit Pink an der Spitze und Rot unten am Nagelbett.
Feddisch! Eigentlich relativ easy, dauert halt nur etwas länger als ein normales Gradient.


Pingelig, wie ich bin, hat mich am Endergebnis irgendwas gestört, auch wenn ich nicht näher sagen kann, was genau. Ursprünglich wollte ich eigentlich ein anderes Muster abkleben, allerdings sind meine kurzfristig bestellten Nailvinyls nicht rechtzeitig angekommen und ich dachte, Aztekenmuster wäre eine gute Alternative. Vielleicht liegt es daran, weil ich mich im Vorfeld auf ein anderes Muster eingestellt habe.
Denn im Großen und Ganzen gefällt mir auch dieses Design sehr gut, nur irgendeine Kleinigkeit passt mir halt nicht.




Und weil's so schön war, schieb ich gleich noch eine handvoll Bilder von dem ersten Gradient hinterher, das hat mir nämlich wirklich super gut gefallen!




Welche Version gefällt euch besser? Und seid ihr auch so pingelig wie ich, wenn es um eure Nägel geht?

Alles Liebe,
eure Elle ♥