Dienstag, 17. März 2015

Getestet | P2 Quick + Clean nailpolish remover

Huhu ihr Lieben!

Gestern zum P2 Sortimentswechsel war ich sofort bei DM, weil ich unbedingt den Quick + Clean nailpolish remover ausprobieren wollte. Ein paar Lacke der neuen LE durften auch mit, die zeige ich euch die Tage noch!
Vorab noch: Leider habe ich im Moment sehr mit trockenen Händen zu kämpfen, das sieht man auf den Bildern unter der Tageslichtlampe auch. Aber hier geht es ja um die Wirkung des Nagellackentferners :-)


Als Testlack diente mir der Sophin Lack von gestern, in dem viel kleine, schwer zu entfernende Partikel sind, außerdem trage ich Base-und Topcoat, insgesamt vier Schichten also.
Am kleinen Finger habe ich eine Schicht des Entferners aufgetragen und nach 20 Sekunden mit einem Wattepad über den Nagel feste gestrichen:


Wie ihr seht, ist nicht besonders viel entfernt worden. außerdem hängen die ganzen Fussel am Lack fest. Am Ringfinger habe ich dann eine Schicht aufgetragen, 20 Sekunden gewartet, noch eine aufgetragen, wieder 20 Sekunden gewartet und das dann abgemacht:


Vom Lack ist schon deutlich mehr ab, allerdings sind die weißen Partikel immernoch nicht ab. Beim Mittelfinger habe ich also dasselbe wie beim Ringfinger gemacht und dann nochmal auf die bereits abgetragene Schicht den Entferner gegeben, nach 20 Sekunden abgemacht und dann sah das so aus:


Sehr vielversprechend im Gegensatz zu den anderen Nägeln! Dann wollte ich es testen, was passiert, wenn ich das ganze nochmal mit dem Entferner bearbeite, das habe ich am Zeigefinger gemacht:


Wie ihr seht ist alles restlos ab! Allerdings habe ich insgesamt den Entferner vier Mal benutzen müssen an einem Nagel. Bei so einem Verbrauch wird das Produkt sicher nicht lange halten, allerdings hat man dafür keine eingefärbte Nagelhaut oder Reste unter dem Nagel, man muss nicht rubbeln und 1000 Wattepads verwenden, außerdem riecht der Entferner im Gegensazt zu herkömmlichen ganz gut.

Ich werde den Nagellackentferner noch bei Sand-und gröberen Glitzerlacken testen, allerdings hat mich dieser erste Test überzeugt, dass man Strukturlacke damit viel schneller abbekommt. Leider wird viel für einen Nagel gebraucht, deshalb hat man nicht allzu lange was von dem Entferner, wenn man oft Glitzerlacke und co lackiert. Weitere Reviews findet ihr bei Alina von den Handsome Girls und bei der Lackmamsell. Ich kann aber weder eine Kaufempfehlung aussprechen noch davon abraten je nachdem, was man von dem Entferner erwartet lohnt sich der Kauf oder nicht. Ich bin noch im Zwiespalt, werde aber weiter fleißig testen!


Habt ihr vielleicht den Quick + Clean nailpolish remover gekauft oder werdet ihr ihn euch noch zulegen?

Alles Liebe,
 

Kommentare:

  1. Den werde ich auch mal ausprobieren. Lacke mit viel Glitzer entferne ich bisher mit acetonhaltigem Entferner, weil der ohne da nicht halb so gut wirkt, aber meine Nägel gehen vom Aceton halt total kaputt! Das hier wäre ja vll ne Alternative, oder ist da auch Aceton drin?
    Ich muss mir die Inhaltsstoffe mal ansehen.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Shirley, laut der Homepage von Dm sind folgende Inhatsstoffe enthalten: ETHYL ACETATE, BUTYL ACETATE, NITROCELLULOSE, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL, ISOPROPYL ALCOHOL, PARFUM, ETOCRYLENE, TOCOPHEROL

      Löschen
  2. Ich hab ihn mir auch gleich gekauft und schon getestet zusammen mit dem Peel-Off Basecoat.
    Beim Glitterlack musste ich 2 mal mit dem Quick&Clean drüber, der hat die Gltizerpartikel soweit angelöst dass ich sie mit einem Nagelhautschieber einfach runter schieben konnte.
    Ich hab ihn mir aber eher gekauft um Farben rutner zu bekommen, die meine Nagelhaut oft verfärben. Wie z.B. rot, da ist es manchmal ganz schlimm und die Haut um den Nagel leuchtet richtig schön. ^^

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo K.ro, den Peel-off BAse hatte ich auch im Auge, aber laut verschiedener Reviews zerstört er die Nagelplatte bzw. lässt sich nur Stück für Stück abknibbeln, deswegen habe ich mir den nicht gekauft. Das mit dem Nagelhautschieber ist einer super Idee, ich werde das auch mal so wie du ausprobieren :-)

      Löschen
  3. Ich werde ihn auf jeden Fall testen, selbst wenn ich für Glitter oder Sandlacke zwei Schichten brauche ist das immer noch die angenehmere Variante als ewig zu Rubbeln oder Akufolie oder immer an Peel Off Base zu denken^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so, ich lackiere auch nicht soo oft Glitzer & co, deswegen lohnt sich der Entferner für mich trotzdem :-)

      Löschen
  4. Ui, danke für den Tip! Den muss ich mir mal genauer anschauen, wäre toll, wenn ich Glitzerlack in Zukunft nicht mehr nur mit Totrubbeln abbekomme :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dich anfixen konnte :-)

      Löschen
  5. Danke für die Review!
    Ich überlege ja auch noch, mir den zuzulegen. Aber eigentlich komme ich mit Peel Off Bases ziemlich gut zurecht, also wäre das hier kein Muss für mich. Trotzdem spannende Sache :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :-) Ich benutze ja den Colour Stop als Base bei Glitzer aber ich probiere sehr gerne neue Sachen aus :-)

      Löschen
  6. Ich habe ihn gekauft. Muss nochmal ein wenig damit herumspielen, aber grundsätzlich wäre das für mich eh nur eine Lösung für besondere Situationen und nicht für jeden Tag. ;-)

    AntwortenLöschen

Hinterlass uns doch eine nette Nachricht - wir freuen uns ♥
Bitte beachte dabei aber die Netiquette!